Smaller Default Larger
×

Nachricht

Datenschutz-Hinweis!

Diese Webseite nutzt Cookies ausschliesslich für die Navigation, es findet keine Datenverarbeitung statt.

Datenschutz-Hinweise anzeigen

View GDPR Documents

Sie haben Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann jederzeit widerrufen werden.

Menschen benötigen ausreichend frische Luft, um konzentriert arbeiten zu können. In den einschlägigen Normen sind  - je nach Tätigkeit hierzu Mindestluftwechselraten vorgesehen. Ist eine Lüftungsanlage vorhanden, so ist dieser Mindestluftwechsel kein Problem.


Anders ist es, wenn über die Fenster gelüftet werden muss. Gerade in Räumen, in denen sich viele Menschen aufhalten wie z. B. Klassenräumen in Schulen, herrscht oft "dicke Luft". Es wird unzureichend, in der Regel mit Kipplüftung, gelüftet. Die Folgen sind schnell spürbar: mangelnde Konzentrationsfähigkeit, ein Ansteigen des Lärmpegels in den Klassen und damit vermehrte Disziplinprobleme. Entsprechend sinkt die Lernleistung der Schülerinnen und Schüler.

Unsere Dienstleistung: CO2-Messung

Durch die Messung der CO2-Konzentration in der Luft über einen längeren Zeitraum kann festgestellt werden, ob die Räume ausreichend belüftet werden und ob die Lüftungsweise der Nutzer ausreichend ist, um eine gute Raumluftqualität sicherzustellen.

Über einen längeren Zeitraum von mehreren Tagen messen wir die CO2-Konzentration der Raumluft sowie die Temperatur und die relative Luftfeuchtigkeit. Hiermit kann die Luftqualität bewertet werden. Anhand der grafischen Auswertung lässt sich das Lüftungsverhalten darstellen und man kann bewerten, ob dieses Lüftungsverhalten ausreichend ist, um eine angemessene Luftqualität zu erreichen.

Mit diesen Messungen können nicht nur Aussagen bzgl. der Qualität der Fensterlüftung gemacht werden. Es kann auch beurteilt werden, ob eine eingebaute Lüftungsanlage die Anforderungen an eine ausreichende Luftqualität erfüllt.