Smaller Default Larger

Jedes Schulgebäude benötigt einen hohen Energieeinsatz. Der bewusste Einsatz und Umgang mit Energie wird in Anbetracht steigender Energiepreise und dem fortschreitenden Klimawandel immer wichtiger. Mit unserem Konzept "Energiesparen macht Schule" sensibilisieren wir die verschiedenen Gebäudenutzer für einen bedarfsgerechten Umgang mit Energie.

Unsere Erfahrungen der letzten 20 Jahre zeigen, dass eine Einsparung von 5-15% der Energiekosten nur dann zu erreichen ist, wenn alle Gebäudenutzer einbezogen werden. Die LehrerInnen, die SchülerInnen und auch die HausmeisterInnen müssen sensibilisiert werden. Besonders die HausmeisterInnen sind dabei wichtige Akteure, sie bilden die Schnittstelle zwischen den gebäudetechnischen Anlagen und den Bedürfnissen der Nutzer. 

Alle Beteiligten des Projektes bekommen auf sie zugeschnittene Unterstützung durch:

  • Aufbau eines Energiemanagements (Verbrauchskontrolle und -auswertung)
  • Schwachstellenanalyse
  • Gebäudebegehungen mit Vor-Ort Beratung der Hausmeister
  • Hausmeisterseminare 
  • Umsetzung von low-cost-Maßnahmen
  • regelmäßige Verbrauchsrückmeldung
  • Seminare und Projekttreffen für LehrerInnen
  • monatliche Energie-Tipps
  • kostenlose Ausleihe von Messgeräten und Modellen für den Unterricht
  • Unterstützung durch die Zurverfügungstellung von Unterrichtskonzepten

Während der mehrjährigen Laufzeit erhalten die teilnehmenden Schulen eine finanzielle Prämie am Ende eines jeden Projektjahres. So hat nicht nur die Gemeinde einen Anreiz durch die einhergehende Kosteneinsparung, sondern auch die teilnehmenden Schulen. Auch der Aufwand zur Projektbetreuung finanziert sich aus den Einsparungen. 

 

Dazu bieten wir folgende Dienstleistung an:

Durchführung von Energiesparprojekten in Schulen - sprechen Sie uns an

 

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter www.energiesparen-macht-schule.de