Smaller Default Larger
×

Nachricht

Datenschutz-Hinweis!

Diese Webseite nutzt Cookies ausschliesslich für die Navigation, es findet keine Datenverarbeitung statt.

Datenschutz-Hinweise anzeigen

View GDPR Documents

Sie haben Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann jederzeit widerrufen werden.

Will man Klimaschutzmaßnahmen auf kommunaler Ebene beschließen und umsetzen, braucht man eine Planungshilfe als Entscheidungsgrundlage für geplante Maßnahmen. Maßgeblich dafür ist die Ermittlung des Energiebedarfs und einer CO2-Bilanz. Daraus werden Maßnahmen für das IKK (Integrierte Klimaschutzkonzept) abgeleitet.

{AC}Entscheidend für die Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes ist es, vorhandene Rahmenbedingungen und lokale Besonderheiten zu beachten. Ein Erfolgsfaktor für die Umsetzung der Maßnahmen ist ein dynamisches Einbeziehen der Bürger/innen vor Ort. Alle Bausteine des Integriertes Klimaschutzkonzeptes werden mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Privatleuten diskutiert und eine Öffentlichkeitsarbeit aktiv angeregt. Nach individueller Vereinbarung können Workshops zu folgenden Themen stattfinden:

  • Verkehr
  • Industrie und Gewerbe
  • Erneuerbare Energien
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Bürgermotivation
  • u.a.

 

Die nationale Klimaschutzinitiative stellt attraktive Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Informieren Sie sich über die Fördermöglichkeiten hier.

 

Dazu bieten wir folgende Dienstleistung an:

Wir erstellen für Sie ein integriertes Klimaschutzkonzept und unterstützen Sie bei der Antragstellung.